Singleansicht

Feierliche Brunnenweihe

Wir lassen Steine tanzen - Brunnenweihe in der „Tanzenden Siedlung“ Eine besondere Brunnenanlage, die in einer zentrumsnahen, neu angelegten Grünfläche oberhalb der Kaßbergauffahrt ihren Standort zwischen „tanzenden Häusern“ gefunden hat, feierte am 13.05.2022 um 13.30 Uhr ihre schwungvolle Einweihung.

Entworfen wurde das faszinierende Wasserspiel, welches sich im Mittelpunkt der neuen CSg-Wohnanlage „Die tanzende Siedlung“ befindet, vom international anerkannten Bildhauer Christian Tobin. Die Architektur der Gebäude aufgreifend, besteht die neue Brunnenanlage aus 3 handgefertigten Steinelementen, die durch Wasserdruck zu „tanzen“ beginnen.  Der Wohnkomplex, über den die Siedlungsgemeinschaft bereits mehrfach informierte, wurde im August 2021 planmäßig fertiggestellt. Es entstanden 4 Häuser, die sich durch ihre individuellen und einzigartigen Gebäudeformen auszeichnen und von einer großzügig angelegten, parkähnlich gestalteten Grünfläche umgeben sind. Die Architekten der furoris Gruppe wollten mit der angewandten Architektur sowohl eine Leichtigkeit beim Wechsel von offenen und geschlossenen Bereichen erzeugen als auch die drehenden Bewegungen des städtischen Verkehrs aufnehmen. Unsere neue Brunnenanlage vertieft diesen Gedanken in einem hohen Maße. Sie wird zukünftig nicht nur ein beliebter Ort zum Zusammenkommen und Verweilen sein, sondern stellt ein künstlerisches und gestalterisches Highlight im Herzen unserer Stadt dar. Zur schwungvollen Brunnenweihe der „Tanzenden Steine“ erschienen zahlreiche Gäste an der Hohen Straße 31/Kaßbergstraße 20. Zur Veranstaltung waren einige Vertreter aus Bundestag und Landtag, der Stadt Chemnitz, vom technischen Dienstleister B&O, außerdem die Architekten der furoris Gruppe GmbH und zahlreiche weitere Gäste vor Ort.