Singleansicht Archiv

CSg investiert in erneuerbare Energien

Die CSg wird auf den Dächern ausgewählter Objekte im Chemnitzer Flemminggebiet Solartechnik für die Gewinnung von Sonnenenergie installieren.

Die Arbeiten werden noch in dieser Woche an den Standorten Albert-Schweitzer-Straße 1-9, 11-19 und 21-29 beginnen. Weitere 5 Häuser werden bis Mitte Oktober folgen. Die Mieter der betreffenden Wohnblöcke werden rechtzeitig durch die Genossenschaft über die bevorstehenden Baumaßnahmen informiert. Die Investitionskosten für dieses Vorhaben belaufen sich auf insgesamt 880.000 € und werden aus dem Einlagenbestand der genossenschaftseigenen Spareinrichtung finanziert. 

Bei den Überlegungen zu diesem Projekt waren für die CSg zwei entscheidende Aspekte von Bedeutung: Zum einen erzeugen Photovoltaik-Anlagen sauberen Strom und tragen zur CO2-Emmissionsminderung bei. Zum anderen bietet sich für die Genossenschaft auch ein wirtschaftlicher Nutzen. Der gewonnene Strom wird in das Netz der neugegründeten „eins energie in sachsen GmbH & Co. KG“ eingespeist. Die Erlöse aus diesem Vorgang sollen steigende Kosten auffangen und zur Stabilisierung der Mieten beitragen. Unter Anderem werden die Einnahmen zur Förderung der Mitglieder und zur Sanierung bzw. Instandhaltung der Wohneinheiten verwendet.
Bei der Installation der Anlagen auf den Dächern entstehen für die Wohnungsnutzer keine größeren Einschränkungen. Die Wohnräume, einschließlich der Bodenkammern, sind von den Baumaßnahmen nicht betroffen.