Singleansicht Archiv

Vertreterversammlung 2012

Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft eG zahlt erneut Dividende

Am 22.05. fand die diesjährige Vertreterversammlung der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft eG statt.
Im Rahmen der Vertreterversammlung folgten die Vertreter der Intention des Vorstandes und des Aufsichtsrates und beschlossen bereits zum 6. Mal in Folge die Zahlung einer Dividende in Höhe von 2 % auf alle zum 01.01.2011 vollständig eingezahlten Genossenschaftsanteile.

Das Geschäftsjahr 2011 konnte die CSg mit einem Jahresüberschuss von 1.140.788,87 € abschließen. Dies gab der Vorstandsvorsitzende Dipl.-Ing. Ullrich Löschner in seinem Bericht des Vorstandes bekannt, in dem er das Jahr 2011 mit all seinen wichtigen Ereignissen noch einmal Revue passieren ließ. Mit einem Leerstand von 121 Wohnungen (Quote = 2,57 %) zum 31.12.2011 konnte das beste Ergebnis seit Bestehen der Genossenschaft erzielt werden. Auch die Entwicklung der genossenschaftlichen Spareinrichtung verlief äußerst positiv. Mit einem Einlagenbestand von 22,42 Millionen Euro zum Jahresende konnte die Prognose von 19  Millionen Euro kumuliert deutlich übertroffen werden. Mittlerweile nimmt der Einlagenbestand Kurs auf die 26 Millionen Euro Marke.

Im Rahmen der Vertreterversammlung wählten die Vertreter Herrn Dr.-Ing. Klaus Hoffmann sowie Herrn Klaus Brückner für weitere 3 Jahre in den Aufsichtsrat der Genossenschaft. Herr Dr. Hoffmann und Herr Brückner sind seit der Gründung der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft eG im Aufsichtsrat der Genossenschaft vertreten.

Im Vorfeld der Veranstaltung wurde  der Siegerbeitrag des im vergangenen Jahr durchgeführten Kunst-am-Bau-Wettbewerbes eingeweiht. Das Objekt "Bündnis" des Chemnitzer Künstlers Jörg Steinbach symbolisiert den Genossenschaftsgedanken "Was dem einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele" und steht vor dem Hauptgeschäftssitz der CSg in der Hoffmannstraße 47. Die 6 m langen farbigen Aluminiumstangen stehen für die einzelnen Mitglieder der CSg, die durch den im Farbton der Genossenschaft gehaltenen Ring in der Mitte zusammengehalten werden.
Den Geschäftsbericht 2011 können Sie sich hier herunterladen.